Gelände

Das Umweltzentrum befindet sich auf einem 1 ha großen Gelände, das für die Öffentlichkeit zugänglich ist.

Der Erdkeller

Der Erdkeller des Umweltzentrums ist aufgrund seiner konstant niedrigen Temperatur und seiner hohen Luftfeuchtigkeit eine optimale Lagerstätte für Obst und Gemüse. Er wird im Unterricht zum Thema Konservierungs- und Lagerungsverfahren eingesetzt. Außerdem dient er nicht zuletzt dem RUZ als Lager für Produkte aus dem Bauerngarten, von der Streuobstweise sowie für Getränke.

Eine genaue Bauanleitung ist hier zum Download für Sie bereit:

Literaturtipp:

Naturkeller. Neubau und Umbau von Räumen zur Frischlagerung von Obst und Gemüse. Claudia Lorenz-Ladener (2011)

Weitere Tipps zur Lagerung sind auf unserer Projekthomepage www.wirf-mich-nicht-weg.de zu finde

Eingang zum Erdkeller

Brotbackofen

Im Rahmen des Kursprogramms bietet das RUZ das Thema vom Korn zum Brot für Grundschulklassen an.

Bei dieser Gelegenheit können die Schüler ihren Brotteig im holzgefeuertem Steinbackofen aufbacken.

Steinbackofen

Buchenlabyrinth

Ein Labyrinth bietet den Reiz eines Rätsels, welches in Form eines Heckenweges nur mit einem Eingang und Ausgang aufgegeben wird.

Verschiedene Pfade bieten ein Spiel von Sich-Verstecken und Wieder-sichtbar-Sein.

Heckenlabyrinth

Bauerngarten

Der Bauerngarten auf dem Gelände des RUZ wurde von zwei Teilnehmern im Freiwilligen Ökologischen Jahr 1999 angelegt.
Heute findet man ein Kartoffel- und ein Kürbisbeet in ihm. Des weiteren gibt es drei kleine Beete, in denen verschiedene Küchenkräuter und Blumen wachsen.In dem Mittel-Rondell, wachsen vorwiegend Rosen der verschiedensten Arten.

 

Bauerngarten

 

Kräutergarten

Zusätzlich zu unserem Bauerngarten hat das Umweltzentrum einen großen Kräutergarten für die verschiedensten Küchenkräuter. Selbst gepflückte Kräuter bereichern beispielsweise den Kräuterquark für den Kurs „Gesundes Frühstück“. Im Winter greifen wir auf selbsthergestelltes Kräutersalz zurück.

Kräutergarten
Kraeuterbeet

Streuobstwiese

Auch eine Streuobstwiese schließt sich an das Umweltzentrum an. Alte Obstbäume mit den verschiedensten Sorten bereichern das Kursprogramm. Im Herbst wird aus den Äpfeln im Kurs „Vom Apfel zum Saft“ Apfelsaft hergestellt. Auch kann man viele Tiere entdecken, wenn die Schüler mit den Becherlupen auf die Suche gehen.

Streuobstwiese im Frühjahr
Streuobstwiese im Frühjahr
Apfelblüte

 

Pavillon

Außerdem befindet sich auf unserem Gelände ein großer Holz-Pavillon mit Grasdach. Hier können verschiedenste Kurse stattfinden wie z.B. Vom Apfel zum Saft oder unser Feuerkurs. Ein Klassenzimmer in der Natur ist dadurch geschaffen worden.

Holz-Pavillon