Das Umweltzentrum Hollen

Aktuelles:

Der Schulbetrieb läuft auch im Umweltzentrum unter gesonderten Corona-Maßnahmen wieder an! Wir freuen uns sehr.

Unser Wirf mich nicht weg – Podcast

Das Thema Lebensmittelverschwendung beschäftigt das RUZ seit mehreren Jahren schon. Nicht nur Grundschulen bundesweit werden dazu besucht, sondern jetzt gibt es Tipps, Rezepte und Tricks auch für die Ohren! Überall wo es Podcast gibt findet ihr den Wirf mich nicht weg – Podcast.

Wer wir sind:

Das Umweltzentrum Hollen ist eine außerschulische Bildungseinrichtung zur Förderung der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE).

Seit 1996 bieten wir in landschaftlich reizvoller Lage im Ortsteil Hollen der Gemeinde Ganderkesee Umweltbildungsunterricht mit den Schwerpunkten Wald und Natur, Ernährung und Landwirtschaft, Energiesparen sowie Naturwissenschaften an. Unser Einzugsgebiet ist der Landkreis Oldenburg und die Stadt Delmenhorst.

In Kooperation mit Kommunen aus der Region, Schulen, Kindergärten und Sportvereinen führen wir seit 1997 verhaltensorientierte Energiesparprojekte durch.

Täglich ist mindestens eine Schulklasse bei uns zu Besuch und nutzt unser vielfältiges Kursangebot.
Wir beantworten Ihre Fragen gerne und gemeinsam finden wir bestimmt einen Termin für Ihre Schulklasse. Für weitere Informationen, melden Sie sich gerne bei uns!

Leitbild

Wir fördern Kompetenzen zur aktiven Gestaltung der Zukunft und behandeln Schlüsselthemen der Nachhaltigkeit im interdisziplinären und globalen Kontext.

Methoden

  • Lernen mit allen Sinnen
  • Handlungsorientiertes Lernen
  • Original-Begegnungen
  • Entdeckendes und forschendes Lernen
  • Soziales Lernen

Auszeichnungen

Das Umweltzentrum Hollen ist für die strukturelle Umsetzung von Bildung für nachhaltige Entwicklung von der Deutschen UNESCO-Komission und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung ausgezeichnet worden.

„Das Umweltbildungszentrum Hollen hat Bildung für nachhaltige Entwicklung auf herausragende Art und Weise in seinen Strukturen verankert. An dem Lernort werden jährlich 600 BNE-Kurse durchgeführt, die Kindergartenkinder, Schulklassen und Erwachsene erreichen. Die Jury hebt besonders die Umsetzung des Whole-Institution-Approach hervor: Die nachhaltige Bewirtschaftung des Lernorts, u.a. durch eigenen Anbau von Obst und Gemüse, wird vorbildhaft mit den Lehr- und Lernangeboten verknüpft.“

BNE Auszeichnung Lernort