Vom Baum zum Papier

Vom Baum zum Papier

Dass Papier aus Holz gemacht wird, ist den meisten Schülern nicht neu. Wie jedoch die einzelnen Schritte der Papierherstellung aussehen bzw. wo überhaupt unsere Rohstoffe für die Zellulose herkommen, wissen sie nicht. Der Aspekt Recyclingpapier spielt dabei eine wesentliche Rolle. Neben der Theorie kommt bei diesem Unterrichtsmodul die Praxis besonders zum Tragen. So werden an Stationen Möglichkeiten zur Weiterverwendung von Altpapier zu Kunstobjekten, Briefumschlägen und Schmuck ausprobiert und beim Papierschöpfen Briefpapier hergestellt. Abschließend wird der eigene Papierverbrauch reflektiert und Wege zu einem ressourcenschonenden Verhalten aufgezeigt.

Information:

Jahrgänge: 3-4
Kosten: 3€ pro Person
Zeit: 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Info: Bitte Hausschuhe mitbringen

 

Luft hat Kraft

Luft hat Kraft

Luft hat viele faszinierende Eigenschaften, die sich wegen ihrer Unsichtbarkeit nicht ohne weiteres offenbaren – daher nehmen wir sie nur selten bewusst wahr. An Lernstationen erforschen die Schüler und Schülerinnen durch selbstständiges Experimentieren die physikalischen Eigenschaften der Luft und widmen sich Fragen wie: Kann man einen Luftballon in einer Flasche aufblasen? Wieviel Luft ist in meiner Lunge? Wie funktioniert ein Luftkissenboot? Was ist Luft und was ist Wind? Weiterhin werden Erfahrungen mit Luft- und Wetterphänomenen, die jedes Kind häufig schon durch direkte Betroffenheit als Folge des Klimawandels spürt, thematisiert. Die Kinder erweitern ihr Wissen mit Informationen zur Entstehung und Wirkung der Klimaveränderungen.

Dabei werden Lernarrangements geboten, die der Förderung der Problemlösungs- und Handlungskompetenz dienen und ganzheitliches Lernen anregen.  

Information:

Jahrgänge: 3-4
Kosten: 3€ pro SuS
Zeit: 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Info: Bitte Hausschuhe und Stiftemappe mitbringen.

Feuer

Feuer

Das Feuer kennenzulernen ist eine wichtige Voraussetzung für den richtigen, sicheren Umgang mit heißen Flammen. Diesen sollen die Schüler praxisbezogen erlernen, indem die Eigenschaften des Feuers genauer unter die Lupe genommen werden. Das Verhalten im Brandfall wird besprochen sowie der Umgang mit Feuer.

  • Was braucht ein Feuer eigentlich, um zu brennen? 
  • Wie kann ich sicher ein Feuer entzünden? 
  • Wie verhalte ich mich, wenn es zu Hause brennt?  

Diese und viele andere Fragen werden gemeinsam geklärt. Wie ein Ofen aus Ziegelsteinen selbst gebaut und darin ein Feuer entzündet wird, bleibt nicht bloß Theorie. Der Kurs bietet den Schülern die Möglichkeit, selbst mit Feuer zu arbeiten, sich handlungsorientiert weiterzubilden und zu erfahren, dass auch verantwortungsvolles Handeln Spaß macht. 

Information:

Jahrgänge: 3-4
Kosten: 3€ pro Person
Zeit: 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Info: Bitte wetterfeste Kleidung anziehen.

Experimente mit Wasser – Versickerungsversuche

Experimente mit Wasser – Versickerungsversuche

Wasser ist die Lebensgrundlage für alle Lebewesen, ohne Wasser ist alles nichts. Ausgehend vom Vorwissen der Kinder über das Vorkommen von Wasser in ihrer Umwelt, entdecken sie das Kreislaufsystem des Wassers.

Anhand verschiedener Bodenproben werden dann praktische Versickerungsbeobachtungen sowohl mit sauberem Wasser als auch mit verunreinigtem Wasser durchgeführt, um die Schüler zum Verantwortungsvollen Umgang mit Abwässern zum Schutz unseres Grundwassers zu bewegen.

Information:

Jahrgänge: 3-4
Kosten: 3€ pro SuS
Zeit: 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Info: Bitte Hausschuhe und Stiftemappe mitbringen.

Experimente mit Wasser – schwimmen und sinken

Experimente mit Wasser – schwimmen und sinken

Das Element Wasser bietet eine Vielzahl grundlegender Erfahrungsmöglichkeiten. Mit einfachen Versuchen lassen sich rund um das Thema Wasser spannende Phänomene erforschen und die Kraft des Wassers in Eigenaktivität erfahren.

Information:

Jahrgänge: 1-2
Kosten: 3€ pro Person
Zeit: 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Info: Bitte Hausschuhe und Stiftemappe mitbringen.

Wölfen auf der Spur

Wölfen auf der Spur

Die Rückkehr der Wölfe ist aus Sicht des Naturschutzes und der Artenvielfalt positiv zu bewerten. Sie kann aber zu Kontroversen führen, wenn Wölfe wirtschaftlichen Schaden durch Nutztierrisse anrichten oder das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung beeinträchtigen. Bei Entscheidungen über den Umgang mit Wölfen in unserer Kulturlandschaft müssen daher neben dem Naturschutz auch die Anliegen der betroffenen Menschen berücksichtigt werden. Ausgleichszahlungen für Schäden, Schutz der Weidetiere und die Vermittlung von Wissen über die Lebensweise von Wölfen sind wichtig, um die Akzeptanz zu fördern.

Diese ökologischen, ökonomischen und auch sozio-kulturellen Aspekte machen die Rückkehr des Wolfes zu einem geeigneten Thema der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung.

Schüler erforschen handlungsorientiert mit allen Sinnen die Biologie und das Verhalten der Wölfe.
Mehr Informationen auf www.woelfen-auf-der-spur.de

Das Thema Wolf können Sie auch an unserem Standort in Huntlosen buchen!

Information:

Jahrgänge: 1-10
Kosten: 3€ pro Person
Zeit: 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Info: Bitte wetterfeste Kleidung und Gummistiefel anziehen!

Lebensraum Wald

Lebensraum Wald

Schüler erleben den Wald als Lebensraum für Tiere, Pflanzen und auch für den Menschen. Ökologische Zusammenhänge und je nach Jahreszeit verschiedene  Phänomene werden untersucht. In der Regel wird das Waldgebiet Stenumer Wald als Veranstaltungsort ausgewählt.

Information:

Jahrgänge: 3-6
Kosten: 3€ pro Person
Zeit: 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Info: Bitte wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk anziehen. Außerdem die Lehrerinfo beachten, die Sie bei der Terminabsprache per Mail erhalten.

Naturerfahrung

Naturerfahrung

Begleitet durch unsere Fachkräfte werden die Kinder einen Vormittag im Wald verbringen und können mit allen Sinnen die Natur erleben. Spannende Spiele werden im Wald gespielt und die Sinne für den Wald mit seinen Tieren geschärft.

Information:

Jahrgänge: 1-2
Kosten: 3€ pro Person
Zeit: 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Info:Bitte wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk anziehen. Außerdem bitte die Lehrerinfo beachten, die Sie bei der Terminabsprache per Mail erhalten.

Moorschutz ist Klimaschutz

MooNi – Moorschutz in Niedersachsen

Das Umweltzentrum beteiligt sich an dem Projekt MooNi der biologischen Station Osterholz. Erfahrungs- und handlungsorientierte Materialien zeigen den Schülerinnen und Schülern wie wichtig der Moorschutz auch im Zusammenhang mit dem Klimaschutz ist und welche eigenen Handlungsmöglichkeiten bestehen.

Folgende Themen werden besonders in den Blick genommen:

In der Unterrichtseinheit werden zunächst die Grundlagen zu Hoch- und Niedermoor mit den Schülerinnen und Schülern besprochen. Anschließend wird anhand eines Beispiels auf den Rückgang intakter Moorflächen eingegangen und in Kleingruppen soll dann erarbeitet werden, worin die hauptsächlichen Ursachen dafür liegen.

In einer ersten Arbeitsphase führen sie verschiedene Experimente durch, um sich näher mit den Eigenschaften (Wasserhaltevermögen, Zusammensetzung, Kohlenstoffspeicher,…) des Moorbodens zu beschäftigen.

In einer zweiten Arbeitsphase sollen die Schülerinnen und Schüler herausfinden, welche Folgen die Zerstörung der Moore und die damit verbundene Freisetzung von CO2 global und für jeden persönlich hat. Hierbei werden Experimente zum Treibhauseffekt, zur Auswirkung der Eisschmelze und zum Anstieg des Meeresspiegels durchgeführt.

Zum Abschluss wird noch einmal auf die Bedeutung von Mooren für den Klimaschutz eingegangen und die Schülerinnen und Schüler sollen Handlungsmöglichkeiten erarbeiten, was jeder Einzelne tun kann, um den CO2-Ausstoß zu verringern und dessen Folgen abzuschwächen.

Mehr zum Projekt MooNi:
www.aktion-moorschutz.de/projekt-mooni

Information:

Jahrgänge: ab 8. Jahrgang
Kosten: 3€ pro Person
Zeit: 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Info: findet im Umweltzentrum Hollen statt.

Offshore-Wind INSCHOOL

In den Workshops erarbeiten sich Schülerinnen und Schüler durch entsprechend konzipierte Unterrichtsmaterialien handlungsorientiert das ganze Spektrum des Themas Offshore-Windenergie.

Verschiedene Punkte werden beleuchtet:

  • Auswirkungen auf die Umwelt
  • berufliche Perspektiven
  • kritische Stimmen
  • Klimaschutz und Nachhaltigkeit durch erneuerbare Energien

Die Schwerpunkte werden dabei auf Umwelt und Klima, Technik, Wirtschaft und Berufsbilder gelegt.
Im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung sollen junge Menschen dazu befähigt werden, einen insgesamt nachhaltigeren Lebensstil umsetzen zu können.

Mehr zum Projekt:
www.offshore-stiftung.de/inschool

https://offshore.schule/

 

 

Information:

Jahrgänge: ab 8. Jahrgang
Kosten:
Zeit: 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Info: Bitte Hausschuhe mitbringen, findet im Umweltzentrum statt.
Copyright des Bildes: Detlef Gehring
 Hier finden Sie weitere Informationen in der Zusammenfassung Workshop Offshore.

 

Das Projekt wird gefördert durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt.