Sprachlerncamp

Das Umweltbildungszentrum führt regelmäßig Feriensprachcamps durch:

Feriensprachcamp – Ganderkesee

Auch in diesem Jahr war es in den Herbstferien im RUZ nicht ruhig. Denn bereits zum fünften Mal wurde für rund 30 Kinder aus der Gemeinde Ganderkesee  unter Anleitung vieler helfender Hände das Programm „Sprache und Umweltbildung erleben“ angeboten. Ein Feriensprachcamp mit zahlreichen Unterstützern: Die Kinder werden morgens und nachmittags mit Bussen des Bürgerbus Ganderkesee und des Busunternehmens Thiemann abgeholt, die durch die BürgerStiftung Ganderkesee ehrenamtlich begleitet werden. Gemeinsam mit der BürgerStiftung Ganderkesee konnten auch finanzielle Mittel aus der Postcode-Lotterie, der EWE-Stiftung, vom Lions Club Delmenhorst und vom Landkreis Oldenburg, sowie der Gemeinde Ganderkesee gewonnen werden. Und auch die Bäckerei Krützkamp sponsorte das Ferienprogramm mit leckeren Brötchen.

Die Kinder werden eine Woche lang von morgens bis abends betreut und konnten nicht nur Umweltbildung, sondern auch Sprache lernen. Am letzten Tag findet ein großes Abschlussfest für Familien, Politikerinnen und Politiker, Freunde und Verwandte der Kinder statt.

Die Kinder üben die ganze Woche an einer kleinen Aufführung auf deutscher Sprache. Auch ist es für die Kinder toll viele neue Gesichter kennenzulernen und vielleicht entsteht auch die ein oder andere Freundschaft. Zumindestens macht es allen sehr viel Spaß!

Das Camp wird nur durch die vielen Helferinnen und Helfern zu einem tollen Erfolg. Wir bedanken uns für die gelungene Kooperation mit der Brürgerstiftung Ganderkesee und freuen uns auf die kommenden Jahre.

Auch auf der Homepage der BürgerStiftung gibt es einen Beitrag zum Sprachlerncamp.

Feriensprachcamp – Hude

Auch in Hude ist 2018 das erste Feriensprachcamp gestartet. Die Grundschule Jägerstraße hat im vergangenen Jahr für die Kindergärten und Schulen in ganz Hude ein Feriensprachcamp bei der Niedersächsichen Lotto-Sport Stiftung beantragt und gefördert bekommen. Im RUZ konnten die bestehenden Strukturen und Kompetenzen genutzt werden und wir konnten für rund 30 Kinder eine tolle Woche anbieten.

Der Schwerpunkt wurde auf den Übergang zwischen Kindergarten und Schule gelegt. Kinder aus allen Ländern, die an einer vorschulischen oder schulischen Sprachförderung teilgenommen haben konnten sich anmelden.

Ein großes interdisziplinäres Team hat bei strahlendem Sonnenschein eine tolle Woche mit vielen Angeboten auf die Beine gestellt.

Wir bedanken uns bei allen Förderern, Unterstützern, Mitarbeitern und ehrenamtlichen Helfern. Ohne die tatkräftige Unterstützung von sehr vielen Menschen, hätte die Woche nicht so erfolgreich werden können.

Ein weiteres Feriensprachcamp für 2020 befindet sich bereits in der Planung.

Ein Bauernhofbesuch im Feriensprachcamp